Junge Studenten – Keine Hand mehr aufhalten

Aug 29, 2016 | 0 Kommentare

Keine Hand mehr aufhalten zu müssen, sondern seine eigene Zukunft, und die der Familie, aufzubauen ist die Devise.

Diese äthiopischen Jugendlichen haben einst Alija gemacht. Jetzt besuchen sie die Schule. Ihre Eltern leben unterhalb der Armutsgrenze, da sie die Sprache nicht sprechen. Sie haben kein Geld, keinerlei Unterstützungen und keine Zukunft in Sicht. Sie hängen rum und landen schlussendlich im Alkohol- oder Drogenrausch.

Ein neues, gut durchdachtes Jugendprojekt bietet fünf Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren eine neue Chance.

Wir starten im September, beginnend in der Ferienzeit. Später, wenn die Schule wieder anfängt, werden sie 3x pro Woche 3 Stunden Gärten unterhalten und Outdoor Arbeiten verrichten. Dies alles unter Begleitung eines Koordinators und für ein kleines Entgelt. Weiterhin sind sie verpflichtet 1x pro Woche einen Workshop in Sachen „Richtlinien fürs Leben“ zu besuchen.

Der Betreuer wird in Kontakt mit den Schulen, die die Jugendlichen besuchen, stehen, um ihre Motivation und die Zensuren zu beobachten.

Wir sind sehr gespannt, was das Ergebnis dieser Aktion sein wird. YadL’Ami wird dieses Projekt auf jeden Fall für 3 Monate auf dem Herzen tragen und es finanziell unterstützen. Unsere Hoffnung und unser Gebet ist, dass diese Jugendlichen wieder eine Perspektive bekommen und motiviert werden an ihre eigene Zukunft zu bauen.

Helfen Sie uns? Ihre Spenden sind willkommen.